Atemschutz-Finnentest 2020 abgehalten

Am Samstag den 17.Oktober wurde der Atemschutz-Finnentest unter Corona Sicherheitsmaßnahmen abgehalten. Der Test ist verpflichtend für alle Atemschutzträger jährlich durchzuführen. Zusätzlich müssen sich alle Atemschutzträger in einem gewissen Intervall einer Ärztlichen Untersuchung stellen. Der Atemschutzleistungstest dient dazu die Körperliche und gesundheitliche Eignung eines Atemschutzträgers zu testen.

Um in diesen Zeiten die Sicherheit der Teilnehmer zu garantieren musste jeder Teilnehmer und Betreuer einen MNS tragen. Des Weiteren wurde für jeden Teilnehmer eine eigene Atemschutzmaske zur Verfügung gestellt. Hier nochmals ein großes Dankeschön an die BTF Lenzing AG die uns diese Masken zur Verfügung stellte.

Der Test besteht aus 5.Stationen:

Folgende Bilder wurden beim Finnentest 2019 aufgenommen

> Station1: 100m gehen ohne Kanister und 100m gehen mit Kanister a 16,6kg

>Station2: 90 Stiegen hinauf- und 90 Stiegen heruntersteigen

>Station3: Einen 47kg schweren Reifen 3m mittels eines 6kg schweren Hammers schlagen

>Station4: Unterkriechen und Übersteigen von 60cm hohen Hindernissen

>Station5: Aufrollen eines C-Schlauch

Alle Übungen müssen in voller Einsatzbekleidung mit angelegtem Atemschutzgerät abgehalten werden. Für jede Station gibt es ein Zeitlimit das einzuhalten ist.

Und hier noch ein paar Eindrücke vom Atemschutzleistungstest 2020:

Übungsleitung: FF Neukirchen/V

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Übungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.