F-KAT Einsatz in Gosau

Am Montag den 14.Jänner fuhren zwei F-KAT Züge des Bezirk Vöcklabruck nach Gosau, zur dortigen Unterstützung der Feuerwehr. Um 05:15 Uhr war Treffpunkt für den 4. F-KAT Zug, dem auch die FFNKV mit 7 Mann angehörte, am Eternit Parkplatz in Vöcklabruck. Nach Abfahrt unserer Einheit fuhren wir über Seewalchen auf die A1 nach Salzburg und Golling über Pass Gschütt nach Gosau. Eine Anfahrt über Bad Goisern war nicht möglich, da die Verbindung zwischen Ebensee und Bad Ischl wegen Lawinengefahr gesperrt war.

Nach einer kurzen Lagebesprechung wurden wir in einzelne Gruppen eingeteilt. Gemeinsam mit der FF Ungenach und der FF Zell am Pettenfirst bildeten wir eine Einheit. Die Lage hat sich in Gosau immer mehr zugespitzt, auch weil es in der Nacht von Sonntag auf Montag geregnet hat.

Als erstes Objekt bekamen wir das Kassenhaus und den Skiverleih bei der Hornspitzbahn zugeteilt. Nach dieser ersten Herausforderung wurden wir noch zu einem Einfamilienhaus geordert. Dieses konnte allerdings nur mithilfe einer Absturzsicherung von den Schneemassen befreit werden. Nach Beendigung dieser Arbeit hatten wir uns ein Mittagessen beim Kirchenwirt verdient. Gut gestärkt mussten wir noch ein eher größeres Einfamilienhaus mithilfer der Absturzsicherung abschaufeln. Dies war unser letztes Objekt für diesen Tag.

Nach einer Nachbesprechung fuhr der 4. und 5. F-KAT Zug wieder nachhause. Um 20:15Uhr kamen wir beim Feuerwehrhaus in Neukirchen/V an. Nach einem 15 Stunden Tag waren wir alle froh wieder zuhause zu sein.

Insgesamt waren zwei F-KAT Züge aus dem Bezirk Vöcklabruck mit 22 Feuerwehren, 27 Fahrzeuge und 181 Mann in Gosau zur Hilfeleistung im Einsatz.

 

An dieser Stelle muss man den Feuerwehrleuten danke sagen die sich so kurzfristig Urlaub und Zeit nehmen, um an solchen starken und herausfordernden Einsätzen teilzunehmen. Man muss sich auch bei den Firmen bedanken, die den Feuerwehrleuten für diese Zeit Urlaub geben.

-

Alarmart: F-KAT
Einsatzort: Gosau
Alarmstufe: 1
Einsatzbeginn: 05:00
Einsatzende: 20:15
Fahrzeuge und Mannschaft: MTF mit 7 Mann

Weitere Feuerwehren: 4. und 5. F-KAT Zug

-

Dieser Beitrag wurde unter 2019, Aktuelles, Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.